(Untitled)

Liebe Leute, es wird immer besser….unglaublich, aber immer besser. Türkiser, unberührter… Und als wir heute Sarah die Anfänge des Schnorchelns im tieferen Wasser näher bringen wollten, kam ein sehr großer Rochen des Weges – das hat die Gemüter dann doch mehr erhitzt als beabsichtigt! Als Antwort für viele Fragen: Wir waren vor unserer Reise in Panama einkaufen und haben Lebensmittel für mindestens 4 Wochen an Bord. Wir brauchen kein Trinkwasser kaufen: Wir haben einen Wassermacher (wir produzieren aus Salzwasser Trinkwasser) und wir sammeln Regenwasser. Wir waschen unsere Wäsche per Hand und backen das Brot selbst. Ja, eines ist uns dabei schon abgefackelt – kann ja mal passieren! (?) Wir sind hochmotiviert, einmal eine Languste zu kaufen, trauen uns aber immer noch nicht drüber. Ja, wir sind seekrank. Manchmal. Die Wellen draussen sind aber auch wirklich unangenehm hoch. Deshalb bleiben wir besser innerhalb der Riffe. Und ja, Sarah steuert Pandarucksack. Kommt mit den Genen. SALANA ist segeltechnisch noch nicht so ganz auf der Höhe, aber wir arbeiten daran. Wohnen kann man hier dafür großartig (der Weg vom Cockpit aufs Klo ist soooo weit!!!!). Gerne noch mehr Fragen, her damit! Solange das Internet mitmacht, antworten wir auch!! Gute Nacht, Die Crew der SALANA


Comments are Closed

© 2018: Die Reise der SALANA | Travel Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress