URLAUB

IMG_8859

IMG_8888

Hallihallo,

wir haben nun 96 Eier mit Vaseline präpariert, danach gab es Pfannkuchen (oder Palatschinken, oder ähnliche Crepes, aber nicht Pancakes…), weil doch ein paar Eier unter der Behandlung gelitten haben.

Wir haben mehr Quadratmeter Segel angeschlagen, als unsere erste Wohnung groß war. Vielleicht auch unsere zweite.

Wir haben mehr Wasserkanister aufs Schiff geschleppt, als Micky Maus Eimer bei Fantasia. (wer es noch nicht gesehen hat, ein Klassiker frei nach Zauberlehrling aus dem 60ern).

Unser Kassenzettel war 119cm lang. War nicht der einzige, aber der Wichtigste.

Wir fühlen uns so bleich wie schon lange nicht und freuen uns auf etwas gesunde Farbe im Gesicht – Fortschritte sind bereits zu sehen.

Unser Spanisch ist schlecht, unser Französisch leider noch viel schlechter. Hier sind so viele liebe Franzosen, die uns allerhand erzählen, verstehen tun wir sie ja auch, aber die Antworten sind recht einsilbig. Und noch dazu grammatikalisch unterirdisch.

Die Kinder spielen Lego („die Prinzessin muss spucken!“ „Dagegen habe ich eine Impfung, die sehr weh tut. Keine Sorge, gleich vorbei.“…) oder sie klettern an allem herum, was sich so anbietet.

Aber was auffällt: Wir sind angekommen. Kein Stress mehr mit Mietauto, mit Hotel, Flug erwischen etc. Einfach nur wir und unsere SALANA.

By the way das beste Boot de toute la monde!

 

In den nächsten Tagen fahren wir los nach San Blas.

 

Also dann

Gute Nacht in allen Sprachen,

WIR

« (Previous Post)
(Next Post) »


Comments are Closed

© 2019: Die Reise der SALANA | Travel Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress